Polizeimeldungen

Schwäbisch Hall: Radfahrer stürzen

Am Freitag sind bei einem Unfall gegen 19.30 Uhr beim Kocherquartier zwei Fahrradfahrer leicht verletzt worden. Ein 60-jähriger war mit dem Rad vom Kocherquartier kommend in Richtung Altstadt unterwegs. Am Torbogen (Übergang Dietrich-Bonhoeffer-Platz in die Rosmarinstraße) kam ihm ein 18-jähriger Radfahrer entgegen. Aus Unachtsamkeit kam es zur Kollision und beide stürzten zu Boden. Die Radfahrer wurden mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. (Meldung vom 4. Juli)

Schwäbisch Hall: Radler leicht verletzt

An der Kreuzung Robert-Bosch-Straße/Dr.-Max-Bühler-Straße übersah ein 39-jähriger Mercedes-Fahrer am Dienstag gegen 13.15 Uhr einen 16-jährigen Radfahrer. Der Radler hatte Vorfahrt. Er wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. (Meldung vom 30. Juni)

Crailsheim: Radfahrerin leicht verletzt

Am Mittwochnachmittag wollte ein 18-jähriger BMW-Lenker von der Kaläckerstraße aus anfahren und nach links in die Haller Straße abbiegen. Dabei übersah er gegen 17.30 Uhr eine von rechts, auf dem Radweg, heranfahrende 25-jährige Radfahrerin, die durch den Anprall stürzte und sich leicht verletzte. Sie wurde zur Behandlung ins Klinikum Crailsheim eingeliefert. (Meldung vom 30. Juni)

Frankenhardt: Radfahrer verletzt

Im Weiler Hirschhof wurde am Mittwochabend ein Radfahrer bei einem Sturz verletzt. Ein 45-jähriger Audi-Fahrer war gegen 20.15 Uhr aus Sicht des Radfahrers von links, aus Richtung Betzhof, auf die Einmündung vor ihm zugefahren. Dort hat der Autofahrer den vorfahrtberechtigten Radfahrer wohl übersehen. Der 51-jährige Radler führte ein Vollbremsung durch, überschlug sich dabei und stürzte wohl mit dem Kopf voraus auf die Straße. Das Rad selbst prallte im Auslauf noch gegen den ausweichenden Audi und richtete dabei Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro an. Der ohne Helm fahrende Radfahrer wurde zur Behandlung seiner Verletzungen ins Diakonie-Krankenhaus nach Schwäbisch Hall eingeliefert. (Meldung vom 30. Juni)

Schwäbisch Hall: Pkw kontra Radfahrer

Im Einmündungsbereich Robert-Bosch-Straße/Dr.-Max-Bühler-Straße übersah ein 39-jähriger Mercedes-Fahrer am Dienstag, gegen 13.15 Uhr einen vorfahrtsberechtigten 16-jährigen Radfahrer: Der Radler wurde durch die Kollision leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. (Meldung vom 29. Juni)

Schwäbisch Hall: Unfall mit verletztem Radfahrer

Am Freitag gegen 20:20 Uhr, befuhr ein 38 Jahre alter Mann mit seinem Rennrad die Schenkenseestraße aus Richtung Ellwanger Straße kommend auf dem dortigen Fahrradweg. Bei den Parkplätzen des Schenkenseebades wollter ein 27 Jahre alter Lenker eines Peugeot nach rechts auf den Parkplatz einfahren und übersah hierbei, den neben sich fahrenden Radfahrer. Er touchierte diesen mit seinem rechten vorderen Rad, so dass der Radfahrer von seinem Fahrrad stürtzte und sich hierbei leichte Verletzungen zuzog. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils 500 Euro. (Meldung vom 25. Juni)

Langenburg: Radfahrer verletzt

Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend ereignete, musste ein 56-jähriger Radfahrer stationär ins Krankenhaus aufgenommen werden. Gegen 19.40 Uhr fuhr der 59 Jahre alte Fahrer eines VW Golf auf der Landesstraße 1042 zwischen Lassbach und Nesselbach von hinten auf den Fahrradfahrer auf. Der Radler stürzte dadurch zu Boden und zog sich Verletzungen zu. Am Pkw entstand Sachschaden von rund 1000 Euro; der Schaden am Fahrrad wird auf ca. 500 Euro geschätzt. (Meldung vom 23. Juni)

Crailsheim: 74-jähriger Radfahrer gestürzt

Ein 74-jähriger Radfahrer wurde am Donnerstagmorgen nach einem Sturz ins Klinikum Crailsheim eingeliefert. Gegen acht Uhr querte er die Lange Straße, von der Adam-Weiß-Straße kommend und streifte dabei mit dem Pedal einen Absperrpoller. Dadurch stürzte er und war wohl zumindest kurzfristig bewusstlos. Er wurde anschließend stationär im Krankenhaus aufgenommen. (Meldung vom 23. Juni)

Crailsheim: Fußgängerin verletzt, Polizei sucht Fahrradfahrer

Eine 17-jährige Jugendliche zeigte auf dem Polizeirevier an, dass sie am Mittag von einem Radfahrer verletzt wurde. Der Radfahrer sei danach ohne Anzuhalten weitergefahren. Der Unfall ereignete sich etwa gegen 12.20 Uhr in der Bahnhofstraße. Die Fußgängerin war auf dem Gehweg in Richtung Innenstadt unterwegs. Dabei wurde sie von einem Radfahrer von hinten angefahren und zu Boden geworfen. Sie zog sich dabei wohl zumindest Prellungen zu und wollte nach der Anzeige bei der Polizei einen Arzt aufsuchen. Sie beschreibt den Radfahrer als etwa 30-jährig. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke, die Kapuze dabei über den Kopf gezogen. Zudem eine schwarze Hose und weiße Nike-Schuhe und war mit einem schwarzen Rennrad unterwegs. Die Polizei in Crailsheim nimmt unter Telefon 07951/4800 Hinweise auf den Radfahrer entgegen. (Meldung vom 21. Juni)

Schwäbisch Hall: Radfahrer schwer verletzt

Ein 65-jähriger Radfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag schwer verletzt. Der Fahrrad-Fahrer wollte gegen 10.40 Uhr, von der Robert-Bosch-Straße kommend, die Gaildorfer Straße überqueren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Pkw Opel, dessen 21-jähriger Fahrer stadteinwärts unterwegs war. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge zog sich der Radfahrer schwere Verletzungen zu. Er wurde nach entsprechender Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem Rettungswagen ins Diakonieklinikum nach Schwäbisch Hall verbracht. An Pkw und Fahrrad entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro. (Meldung vom 7. Juni)

Crailsheim: Fahrradfahrer leicht verletzt

Ein 26-jähriger Golffahrer fuhr am Sonntag gegen 13.45 Uhr aus einem Kundenparkplatz eines Warenhauses auf die Hallerstraße ein. Hierbei stieß er mit einem auf dem dortigen Radweg fahrenden 55-jährigen Fahrradfahrer zusammen. Dies stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeug entstand geringer Schaden. (Meldung vom 6. Juni)

Crailsheim: Fahrradfahrerin übersieht Motorradfahrer

Freitagmittag befuhr eine 57-Fahrradfahrerin den rechten Radweg der Ellwanger Straße stadteinwärts. Kurz vor der Einmündung zum Hammersbachweg verließ diese den Radweg und wollte die Ellwanger Straße überqueren. Hierbei übersah sie den ebenfalls in Richtung Stadtmitte fahrenden 32-jährigen Yamaha-Lenker. Beim Zusammenstoß stürzten beide Verkehrsteilnehmer auf die Fahrbahn. Der Motorradfahrer wurde hierbei leicht verletzt. Es entstand nur geringer Sachschaden. (Meldung vom 28. Mai)

Gaildorf: Radfahrer schwer verletzt

Ein 25 Jahre alter Mountainbike-Fahrer befuhr am Samstag, gegen 10.50 Uhr, verbotenerweise und ohne Helm den linksseitigen Gehweg der Karlstraße in Richtung Stadtmitte. Auf Höhe Geb. Nr. 60 verringerte er seine Geschwindigkeit und fuhr ohne anzuhalten und ohne abzusteigen über den Fußgängerüberweg der Karlstraße. Der 81jährige Lenker eines Ford Focus, welcher die Karlstraße stadtauswärts befuhr, konnte nicht mehr anhalten und es kam zum Zusammenstoß mit dem Radler. Dieser prallte gegen die Front des Focus, wurde über die Motorhaube abgewiesen und schlug mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe, welche hierbei stark beschädigt wurde. Der Radfahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.550 Euro. (Meldung vom 21. Mai)

Mainhardt: Radfahrer stirbt bei Unfall

Ein Radfahrer ist bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Mainhardt (Landkreis Schwäbisch Hall) ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wollte der 68-Jährige am Donnerstagnachmittag in die Bundesstraße 14 einbiegen, als er von einem Transporter erfasst wurde. Der Radler stürzte auf die Fahrbahn und erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der 25 Jahre alte Fahrer des Transporters und seine vier Begleiter wurden leicht verletzt. Der Radfahrer habe den Wagen wohl übersehen, vermutet die Polizei. (Meldung vom 20. Mai)

Schwäbisch Hall: Radfahrer im Kreisverkehr angefahren

Am Kreisverkehr Dr.-Max-Bühler-Straße übersah am Mittwoch, gegen 19:20 Uhr, aufgrund der tiefstehenden Sonne, ein 39jähriger VW-Fahrer einen 38jährigen Radfahrer, der gerade den Kreisverkehr befuhr. Durch die Kollision stürzte der Radfahrer zu Boden und erlitt schwere Verletzungen. Er musste in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrrad und am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro. (Meldung vom 5. Mai)

Schwäbisch Hall: Fehler beim Abbiegen – Pedelec-Fahrer verletzt

En 82-jähriger Mann ist am Samstag mit seinem E-Bike gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

Gegen 17.30 Uhr befuhr am Samstag ein 82-jähriger Pedelec-Fahrer den Hagenbacher Ring von der Berliner Straße kommend auf dem Radfahrstreifen. Auf Höhe Gebäude 238 wollte er nach links in eine Grundstückszufahrt abbiegen und ließ hierzu mehrere nachfolgende Pkw an sich vorbeifahren. Als er dann letztendlich nach links abbog übersah er in der Kolonne den letzten Pkw, der sich bereits links neben ihm befand und stieß mit dem Vorderrad seines E-Bikes gegen die hintere Beifahrertür. Durch den Anstoß stürzte der 82-Jährige und zog sich eine Fraktur des linken Oberschenkels zu. Am Fahrrad und am Citroen entstand kein Sachschaden. (Meldung vom 28. März)

Schwäbisch Hall: Radfahrer übersehen

Ein 50-jähriger Ford-Fahrer übersah am Montagnachmittag beim Abbiegen in ein Grundstück einen 49-jährigen Radfahrer. Gegen 14:40 Uhr stieß er in der Einkornstraße mit dem Radfahrer zusammen, der auf dem Gehweg in die gleiche Richtung unterwegs war. Der Biker stürzte über die Motorhaube, blieb aber scheinbar unverletzt. An dem Ford entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. (Meldung vom 2. März)

Crailsheim: Trunkenheitsfahrt – Fahrradfahrer gestürzt

Nicht der Schreck vor der Polizei sondern eher aufgrund seines Rauschzustandes stürzte am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr ein 25-jähriger Fahrradfahrer in der Burgbergstraße. Er verlor in einer Kurve die Kontrolle und stürzte direkt vor einem zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen der Polizei. Der 25-Jährige zog sich hierbei leichte Verletzungen an den Handflächen und Schürfwunden am Bein zu. Weil sich der Verdacht ergab, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand und mit über 1,5 Promille unterwegs gewesen war, wurde zur Beweissicherung eine Blutuntersuchung veranlasst. (Meldung vom 29. Februar)

Crailsheim: Radfahrer bei Unfall getötet

Onolzheim: Ein bislang nicht abschließend identifizierter, älterer Radfahrer wurde am Freitagmittag bei einem Unfall mit einem Müllfahrzeug so schwer verletzt, dass er unmittelbar an der Unfallstelle verstarb. Wie die Polizei bislang feststellen konnte, bogen sowohl der Lkw, als auch der Radfahrer gegen 12.45 Uhr am Ortsbeginn des Crailsheimer Stadtteils vom Sportplatz her kommend nach rechts auf die Onolzheimer Hauptstraße ein. In deren Fahrtrichtung wird die Straße zur Fahrbahnmitte hin durch einen Verkehrsteiler begrenzt. Im Bereich dieses Verkehrsteilers gerieten der rechts fahrende Radfahrer und der links neben ihm fahrende Müllwagen aneinander. Den Radfahrer zog es dabei zusammen mit seinem Fahrrad unter die Hinterachse des Lkws, von der er überrollt wurde. Einer der beiden Müllwerker, die hinten auf dem Fahrzeug mitfuhren, um gelbe Säcke einzusammeln, erlitt einen Schock, zu dessen Behandlung er ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen bestellte zur genauen Rekonstruktion des Unfallablaufs einen Sachverständigen an die Unfallstelle. Die Identität des Radfahrers ist noch nicht endgültig bestätigt. (Meldung vom 26. Februar)

Crailsheim: Beteiligte nach Unfall gesucht

Erst nachträglich ist der Polizei ein Unfall gemeldet worden, der sich bereits am 9. November ereignet hat. Die Polizei bittet um Mithilfe. Damals kam es in Crailsheim gegen 7.50 Uhr an der Einmündung der Kalkäckerstraße zur Haller Straße zu einem Unfall, an dem ein Fahrradfahrer und ein bräunlicher Kompaktwagen oder Kombi beteiligt waren. Der Pkw bog damals in die Haller Straße ab und stieß dabei wohl leicht mit dem Radfahrer auf dem Radweg zusammen. Der 20 Jahre alte Radler wurde leicht verletzt. Die Autofahrerin hielt damals an, stieg aus ihrem Wagen und kümmerte sich um den Mann. Die Fahrerin wird nun zur Klärung der näheren Umstände gebeten, sich mit der Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall unter der Telefonnummer 0 79 04 / 9 42 60 in Verbindung zu setzen. (Meldung vom 3. Dezember)

Crailsheim: Radfahrer verletzt

Ein 58-jähriger Audi-Fahrer beabsichtigte am Mittwochmorgen gegen 6.30 Uhr von einem Kundenparkplatz einer Bäckerei auf die Ellwanger Straße einzubiegen. Dabei übersah er einen auf dem Geh-und Radweg fahrenden 42-jährigen Radfahrer. Dieser stürzte beim Zusammenstoß und verletzte sich dabei leicht. Es entstand beim Unfall ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro. Der Verletzte wurde zur weiteren Beobachtung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. (Meldung vom 18. November)

Crailsheim: Fahrradfahrer leicht verletzt

Weil sie den Fahrbahnverlauf falsch einschätzte, geriet am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr eine 50-jährige Opel-Fahrerin in der Schloßgasse auf die Gegenfahrbahn, wo sie mit einem entgegengekommenen Fahrradfahrer kollidierte. Der 52-jährige Biker verletzte sich bei dieser Karambolage leicht. Am Fahrrad entstand Totalschaden. (Meldung vom 12. November)

Crailsheim: Radfahrer übersehen

Ein 37-jähriger Audi-Fahrer befuhr am Dienstag gegen 16.45 Uhr die Haller Straße in Richtung Roßfeld. Als er nach rechts in ein Firmengrundstück einbog, übersah er einen auf dem Radweg fahrenden 23-jährigen Biker. Dieser konnte nicht mehr ausweichen und prallte seitlich gegen den Pkw. Hierbei hatte der Biker Glück und blieb unverletzt. Der Sachschaden wurde auf 700 Euro beziffert. (Meldung vom 11. November)

Schwäbisch Hall: Fahrräder entwendet

Ein Dieb betrat in der Nacht zum Mittwoch in der Heinrich-Heine-Straße eine Tiefgarage und entwendete ein dort abgestelltes Mountainbike der Marke BMC. Anschließend drang der Täter in einen Kellerraum des Gebäudes ein, indem er eine Türe demontierte. Dort erbeutete er ein grün-schwarze Rad der Marke Scott Genius, Fully 29 Zoll, an dem eine XTR Shimano-Schaltung angebaut war, im Wert von ca. 2800 Euro. Hinweise zur Tat und Verbleib der Räder nimmt die Polizei in Schwäbisch Hall unter Tel. 0791/4000 entgegen. (Meldung vom 11. November)

Crailsheim: Fahrradfahrer gestürzt – Polizei sucht Unfallzeugen

Ein 62-jähriger Radfahrer befuhr am Mittwoch die Wolfgangstraße in Richtung Tiefenbacher Straße. Aus bislang unbekannten Gründen stürzte der 62-Jährige an der Einmündung zum Ölmühlweg und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Verletzte wurde zur medizinischen Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Zur Klärung des Unfallhergangs bittet nun die Verkehrspolizei Schwäbisch Hall unter Tel. 07904/94260 um Zeugenhinweise. (Meldung vom 11. November)

Ilshofen: Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Ein 57 Jahre alter Mann befuhr am Samstag, gegen 10.55 Uhr, im Neubaugebiet den Kirchlesweg. Auf der leicht abfallenden, regennassen Straße kam er in einer Rechtskurve aufgrund eines Fahrfehlers ins Rutschen und stürzte in der Folge. Hierbei pralle er mit dem Kopf auf die Straße und zog sich, da er keinen Sturzhelm trug, schwere Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber flog den Notarzt an die Unfallstelle ein. Der Schaden am Fahrrad beläuft sich auf ca. 50 Euro. (Meldung vom 8. November)

Gottwollshausen: In Keller eingebrochen

Bislang unbekannte Täter gelangten über die Tiefgarage eines Gebäudekomplexes in der Grohwiesenstraße im Tatzeitraum von Freitag auf Samstag, in der Zeit zwischen 20.00 und 09.30 Uhr, in den Kellertrakt, wo sie einen Kellerraum aufbrachen. Aus diesem entwendeten sie ein Giant E-Bike und ein Focus Rennrad im Gesamtwert von ca. 4.800 Euro entwendeten (Meldung vom 8. November)

Schwäbisch Hall: Fahrradfahrerin verletzt

Bei einem Unfall am frühen Sonntagnachmittag ist eine 17-Jährige von ihrem Fahrrad gestürzt. Die junge Frau war auf dem Gehweg des Kreuzwiesenwegs in Richtung Schenkenseestraße unterwegs gewesen.

An der Einmündung fuhr sie, ohne genug auf den Verkehr zu achten, auf die vorfahrtsberechtigte Schenkenseestraße. Ein 66-Jähriger leitete, als er die Gefahr erkannte, sofort eine Vollbremsung ein, teilt die Polizei mit. Er konnte den Wagen aber nicht mehr rechtzeitig stoppen und stieß mit der Radlerin zusammen. Die 17-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt etwa 2100 Euro. (Meldung vom 27. Oktober)

Ilshofen: Neuwertiges Mountainbike entwendet

Ein auf einem Betriebsparkplatz in der Mühlstraße abgestelltes Mountainbike der Marke Cube, Reaction GTC Race wurde am Montag zwischen 7 Uhr und 15.30 Uhr einwendet. Das ca. 1700 Euro teure Fahrrad war mit einem Spiralschloss gegen Diebstahl gesichert. Hinweise zur Tat und Verbleib des 29-Zoll Bikes nimmt die Polizei in Ilshofen unter Tel. 07904/940010 entgegen. (Meldung vom 27. Oktober)

Crailsheim: Hinweise auf Fahrradbesitzer erbeten

Die Crailsheimer Polizei kontrollierte am letzten Donnerstagvormittag (08.10.15) am Berliner Platz einen 26-jährigen Verdächtigen, der möglicherweise mit einem entwendeten Rad unterwegs war. Das schwarz-weiße 26-Zoll Mountainbike der Marke Weeler, Typ Raidon, ist mit einer 27 Gang Shimano-Schaltung ausgestattet. Die Eigentumsverhältnisse von dem Fahrrad konnten bislang immer noch nicht geklärt werden. Zur Aufklärung der näheren Umstände werden Zeugen, die Hinweise auf den Eigentümer geben können, gebeten, sich mit der Polizei Crailsheim unter Tel. 07951/4800 in Verbindung zu setzen. (Meldung vom 15. Oktober)

Crailsheim: Fahrräder entwendet

Diebe entwendeten in der Nacht zum Mittwoch in der Straße Im Spitalgarten drei vor einem Gebäude stehende Mountainbikes. Die Fahrräder waren jeweils mit Schlössern gegen Diebstahl gesichert. Hinweise zur Tat und Verbleib der Fahrräder, bei denen es sich um 26-Zoll Räder der Marke Cube, Scott und GT handelt, nimmt die Polizei in Crailsheim unter Tel. 07951/4800 entgegen. (Meldung vom 15. Oktober)

Crailsheim: Eine Schwerverletzte bei Fahrradunfall

Der Versuch auf abschüssiger Strecke einen Gegenstand im Fahrradkorb vor dem Herausfallen zu bewahren, war vermutlich der Grund, warum eine 16-jährige Fahrradfahrerin am Montagmorgen die Kontrolle über ihr Fahrrad verlor. Die Jugendliche trug bei dem Sturz, der sich gegen 7:50 Uhr ereignete, keinen Fahrradhelm und zog sich vermutlich auch deshalb bei dem Sturz auf die Fahrbahn schwere Kopfverletzungen zu. Die Radfahrerin wurde durch einen alarmierten Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert und dort stationär behandelt. (Meldung vom 12. Oktober)

Rosengarten: Fahrradfahrer kollidiert mit Pkw:

In der Straße Im Ghai zog sich ein 29 Jahre alter Mann leichte Verletzungen zu, als er gestern Nachmittag gegen 16:30 Uhr mit seinem Fahrrad aus einem Grundstück fuhr und hierbei eine Daimler-Benz-Fahrerin übersah. Durch die Kollision wurde der Radfahrer auf die Motorhaube des Mercedes-Benz geschleudert und fiel dann zu Boden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 550 Euro. (Meldung vom 9. Oktober)

Radlerin fährt Fußgängerin an Bushaltestelle um:

An der Bushaltestelle Holzmarkt im „Langen Graben“ in Hall fuhr am Montag kurz vor Mittag eine 57 Jahre alte Radfahrerin eine 87 Jahre alte Fußgängerin an. Die Bikerin war auf dem Radweg der Crailsheimer Straße bergabwärts unterwegs. An der Bushaltestelle beim Holzmarkt stand zu dieser Zeit ein Linienbus. Die Seniorin war Fahrgast und stieg als erste Person am hinteren Ausgang aus dem Fahrzeug. Unmittelbar nachdem sie auf den Gehweg getreten war, wurde sie von der Radfahrerin angefahren und zu Boden geworfen. Die Seniorin erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf und kam stationär ins Krankenhaus. (Meldung vom 30. September)

Crailsheim: Radfahrer leicht verletzt

Crailsheim – Ein 54 Jahre alter Radfahrer ist am Sonntag leicht verletzt worden. Er war gegen 14.45 Uhr auf dem Radweg von Roßfeld in Richtung Tiefenbach unterwegs. Wegen Obst, das auf der Fahrbahn lag, kam er ins Schleudern und stürzte. Der Mann wurde von der Besatzung eines Rettungswagens versorgt. (Meldung vom 26. September)

Schwäbisch Hall: Kind leicht verletzt

Eine neun Jahre alte Radfahrerin ist am Dienstag gegen 15.40 Uhr auf der Hessentaler Einkornstraße gestürzt. Dabei hat sich die 9-Jährige leicht verletzt. Laut Polizei war das Kind in Richtung Bahnhof unterwegs und bog beim Zebrastreifen auf Höhe des „Haller Gartentreffs“ mit seinem Fahrrad schlagartig auf den Fußgängerüberweg ein. Für eine 60 Jahre alte Autofahrerin blieb keine Zeit, einen Zusammenstoß zu verhindern. Das Kind hatte großes Glück, denn die 9-Jährige war ohne Helm unterwegs. (Meldung vom 24. September)

Fahrraddieb flüchtet:

Auf dem Hessentaler Bahnhofsgelände hat sich ein dreister Dieb herumgeschlichen. Wie die Polizei berichtet, ging der Mann am Dienstagnachmittag zunächst suchend zwischen den abgestellten Fahrzeugen umher und versuchte an mehreren Autos die Kofferraumdeckel anzuheben. Dann betrat er die Fahrradbox und holte einen langen Bolzenschneider aus seinem Rucksack. Damit durchtrennte der Mann an zwei Fahrrädern die Schlösser. Bevor er Weiteres unternehmen konnte, wurde er von einem Zeugen angesprochen und flüchtete zu Fuß in Richtung Karl-Kurz-Areal. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 50 bis 55 Jahre alten Mann gehandelt haben. Er hatte einen spärlichen Haarkranz und trug eine schwarze Jacke sowie eine schwarze Jogginghose. Die Fahndung mit zwei Streifen blieb erfolglos. Hinweise nimmt die Polizei in Hall unter der Telefonnummer 0791/4000 entgegen. (Meldung vom 24. September)

Satteldorf: Radfahrerin schwer verletzt

Der 23 Jahre alte Lenker eines VW Golf befuhr am Samstag, um 11.10 Uhr, die K 2659 in Richtung Crailsheim. An der Einmündung zur K 2655 übersah er beim Linksabbiegen in Richtung Beuerlbach eine vorrangberechtigte, auf dem gemeinsamen Fuß-/Radweg ordnungsgemäß fahrende 42jährige Radfahrerin. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge, wobei die Radlerin über die Motorhaube des VW geworfen wurde und neben einem Verkehrsschild an der Einmündung zum Liegen kam. Die schwer verletzte Radfahrerin, welche keinen Fahrradhelm getragen hatte, wurde in eine Klinik verbracht. Der entstandene Schaden summiert sich auf etwa 3.300 Euro. (Meldung vom 30. August)

Crailsheim: Fahrradfahrer verletzt

Nach einem Verkehrsunfall am Dienstagabend musste ein 69-jähriger Radfahrer mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ein 30-jähriger BMW-Fahrer übersah den Radler gegen 18 Uhr, aller er von einem Parkplatz kommend, auf die Ellwanger Straße einfuhr. Am BMW des Unfallverursachers entstand Sachschaden von rund 400 Euro. (Meldung vom 5. August)

Teure Räder mitsamt Fahrradständer gestohlen

Zwei abgeschlossene Fahrräder wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Straße Steinerner Steg entwendet. Die Räder waren an einem städtischen Fahrradständer angeschlossen. Der Dieb oder die Diebe schraubten den Querträger des Fahrradständers ab und entwendeten die Räder mitsamt dem Querträger und den Fahrradschlössern. Das silberne Citybike und das weiß-rot-schwarze Enduro-Rad hatten einen Wert von rund 3500 Euro. Hinweise zum Diebstahl und auf den Verbleib der Räder nimmt die Polizei in Schwäbisch Hall unter Telefon 0791/4000 entgegen. (Meldung vom 3. August)

Schwäbisch Hall: Fahrrad gegen Streifenwagen

Eine 15 Jahre alter Radfahrer hatte am Dienstag, gegen 13.45 Uhr in der Innenstadt von Schwäbisch Hall einen Unfall mit einem Dienstfahrzeug der Haller Polizei. Der junge Mann wollte an der Einmündung der Straße „Am Schuppach“ in die Marktstraße anhalten, rutschte jedoch aufgrund des unmittelbar davor aufgebrachten Fugenmaterials des Pflastersteinbelages nach vorne und streifte einen Streifenwagen, mit dem ein 54 Jahre alter Polizist unterwegs war. Der Radfahrer streifte mit dem Pedal die vordere linke Frontschürze des stehenden Streifenwagens. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 200 Euro. Der Radfahrer blieb unverletzt. (Meldung vom 15. Juli)

Crailsheim: Verkehrsunfallflucht – Ein Leichtverletzter

Ein 56-jähriger Fahrradfahrer fuhr am Dienstagabend gegen 18:00 Uhr auf dem Radweg an der Ellwanger Straße. Bei der Ausfahrt einer dortigen Tankstelle wurde dieser von einem bislang unbekannten Autofahrer angefahren. Der unbekannte Autofahrer fuhr von dem Grundstück der Tankstelle auf die Ellwanger Straße ein, dabei kam es zum Kontakt zwischen Auto und Fahrradfahrer. Der Autofahrer fuhr daraufhin weg. Der Fahrradfahrer wurde verletzt, er erlitt eine Prellung am linken Bein. Das Polizeirevier Crailsheim, (Tel: 07951 480 0) sucht zu diesem Vorfall Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. (Meldung vom 15. Juli)

Crailsheim: Pkw gegen Fahrrad – eine Leichtverletzte:

Am Dienstagmorgen gegen 06:30 Uhr wollte ein 37-jähriger Mercedes-Fahrer aus dem Grundstück einer Tankstelle im Postweg in selbigen einfahren. Dabei übersah er eine 27-jährige Fahrradfahrerin, die den angrenzenden Rad- und Fußweg befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Fahrradfahrerin stürzte und hierdurch Prellungen erlitt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 1000 Euro (Meldung vom 14. Juli)

Crailsheim: Fahrradfahrer bei Unfall verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 21 Jahre alter Mountainbike-Fahrer bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag zu. Der junge Mann befuhr gegen 14.45 Uhr den gemeinsamen Fuß- und Radweg der Ellwanger Straße in Richtung Ellwangen und wurde dabei von einer 48 Jahre alten VW-Fahrerin übersehen. Diese wollte von der Lerchenstraße kommend in die Ellwanger Straße einfahren, tastete sich hierzu in den Kreuzungsbereich hinein, übersah dabei aber dennoch den 21-Jährigen. Dieser kam aufgrund des folgenden Zusammenstoßes zu Sturz und zog sich die leichten Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro. (Meldung vom 3. Juli)

Crailsheim: Pkw gegen Liegerad

Auf der Ellwanger Straße stieß am Mittwochmittag ein Pkw mit einem Fahrrad zusammen, wobei sich der Radfahrer leichte Verletzungen zuzog. Die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Mitsubishis übersah beim Linksabbiegen auf ein Tankstellengelände einen entgegenkommenden Fahrer eines Liegerades. Der beim Zusammenstoß verletzte 31-jährie Radler wurde anschließend ambulant im Klinikum Crailsheim behandelt. Die Schäden an den Fahrzeugen wurden auf jeweils rund 1000 Euro geschätzt. (Meldung vom 24. Juni)

Advertisements