Radverkehr soll verdreifacht werden

Das Haller Tagblatt berichtet über den Beitritt Schwäbisch Halls zur Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e.V.:

Trotz der steilen Hänge will Hall den Anteil von Fahrrädern am Verkehrsaufkommen bis 2022 verdreifachen. Der Gemeinderat hat dem Beitritt  zur Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW) vor einem halben Jahr beschlossen. Nun wurde die Entscheidung vollzogen. Mitgliedsbeitrag: 2000 Euro im Jahr.

„Dem Fahrrad gehört die Zukunft“, sagt Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim. „Es stößt keine Emissionen aus und fördert die Gesundheit. Spätestens seit dem Siegeszug der E-Bikes ist Radfahren auch eine echte Alternative für topographisch schwierige Gebiete wie Schwäbisch Hall“, wird er in einer Pressemitteilung der Aktionsgemeinschaft zitiert.

Pressemitteilung der Stadt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Radverkehrskonzept, Verkehrspolitik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s