Schwäbisch Hall tritt der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen bei

Lang hat’s gedauert. Am 13. Mai diesen Jahres hat der Landkreis Hall den Beitritt an der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e.V. (AGFK-BW) zunächst auf zwei Jahre beschlossen.

Am Montag hat nun auch der städtische Bau- und Planungsausschuss den Beschluss gefasst: die Stadt Hall tritt der AGFK-BW zum 1. Januar 2016 bei

Das finde ich ein gutes Zeichen. Doch was macht die AGFK?

Die AGFK-BW befasst sich mit vier Handlungsfeldern, in denen sie verschiedene Projekte anstößt und unterstützt.

  • Erfahrungs- und Informationsaustausch
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mobilitätsmanagement
  • Forschung (Durchführung von Modellprojekten, Fortbildungen)

Folgende Projekte wurden u. a. unterstützt:

  • Brötchentüten
  • Die Schulradler
  • Entspannt mobil
  • Fahrradstraße
  • Modellprojekt Schutzstreifen
  • Radschulwegplan
  • Schülermentorenprogramm
  • Initiative RadKultur

Ansprechpartner für diesen Bereich ist Stefano Rossi, Klimaschutzbeauftragter der Stadt Schwäbisch Hall.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Verkehrspolitik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Schwäbisch Hall tritt der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen bei

  1. jochenkr schreibt:

    Glückwunsch für Schwäbisch Hall! Herrenberg ist auch dabei – und die haben original nix getan. Keine einzige Maßnahme. Ein Maßnahmenkatalog wurde ewig debattiert am runden Tisch und dann vom Gemeinderat beschlossen. Es wurde nichts umgesetzt. Alle ehrenwerten Mitglieder der AGfK sollten Herrenberg rausschmeißen! 🙂 Für die Critical Mass Herrenberg gibt’s noch viel zu tun. Viele Grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s