Unterwöhrd – kleiner Zusammenstoß mit einem Kfz der städtischen Grünanlagenpflege

Heute früh kam es auf meinem Weg zur Arbeit zu einem kleinen Unfall.

Ich bin auf dem Unterwöhrd mit meinem Fahrrad auf dem Kocher-Jagst-Weg entlang gefahren (Richtung Steinbach). Vor mit hat eines der städtischen Fahrzeuge (die täglich in den Parkanlagen unterwegs sind) gehalten, es war noch knapp ein halber Meter Weg frei. Ich bin also vorsichtig und langsam dicht am Auto entlang gefahren, als direkt vor mir die Türe aufging und ich trotz direktem Bremsen in die Türe reingefahren bin. Zum Glück kam es nur zu einer kleinen Schürfwunde und zu keinem größeren Sturz. Die Mitarbeiterin hat sich auch direkt herzlich entschuldigt.

So, ich wollte weiterfahren, bin grade ein paar Centimeter gerollt, als die vordere Türe aufging und ich fast erneut in die Türe gefahren wäre!

Da kam ich mir echt verarscht vor… als ob die städtischen Mitarbeiter mich ärgern wollten, oder das eine versteckte Kamera mitlief…

Zum Glück war ich auf sowas vorbereitet, bin langsam gefahren und hatte die Hände bereits an der Bremse! Somit war die Sache mit einer kleinen Entschuldigung erledigt.

Aber warum müssen die Mitarbeiter der Grünanlagenpflege überhaupt mit großen Kfz durch die Ackeranlagen fahren? Würden da nicht kleinere Gefährte ausreichen, in denen das Material transportiert werden kann? Wenn das Kfz hält ist der Weg entweder ganz versperrt oder es bleibt ein kleiner Durchgang, bei dem ein Unfall wie oben geschildert passieren kann… oder, bei längerem parken, wird auf der Grünfläche nebem dem Weg geparkt.

Klar, manchmal wird der Platz im großen Kfz benötigt. Aber ich denke, das das Gefährt für die meisten Einsätze in den Parkanlagen überdimensioniert ist…

UPDATE:

Eben (also am gleichen Abend) hat mir der entsprechende Betriebsleiter geantwortet, mir für meine Kritik gedankt und sich noch einmal entschuldigt. Die Mitarbeiter sollen aktuell über den elementaren Schulterblick vor dem Aussteigen belehrt werden, um so eine Situation zukünftig zu verhindern.

Vielen Dank 🙂 schön zu wissen, das meine Kritik ernst genommen wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kocher-Jagst-Radweg, Kurioses abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s