Verkehrspolitische Radtour Hessental

Heute fand die verkehrspolitische Radtour durch Hessental statt. Organisiert von der Stadtverwaltung und vom ADFC Schwäbisch Hall ging es darum, zusammen durch einen Teilort (dieses mal Hessental) zu fahren und kritische Stellen als auch gut gemachte Radinfrastruktur anzuschauen, sich auszutauschen und Verbesserungsvorschläge einzubringen.

Von Seiten der Stadt waren der Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim, drei Vertreter vom Stadtrat (Grüne und CDU) sowie Mitarbeiter der Stadt dabei. Insgesamt waren wir 16 Teilnehmer – damit war es im Grunde eine kleine Critical Mass, als Vorgeschmack auf Freitag 😉

Verkehrspolitische Radtour Hessental 1

Vom Schenkenseebad ging es zum Gymnasium, dort auf den neuen Schutzstreifen zum Ortsausgang, weiter Richtung Gewerbegebiet zu den Schutzstreifen in der Raiffeisenstraße, anschließend zum Bahnhof Hessental und von hier wieder Richtung Schwimmbad. Insgesamt 12 Kilometer und – was ich in Hall eigentlich gar nicht kenne – einen positiven Höhenunterschied von lediglich 45 Metern, es war also eine gediegene Fahrt 🙂

An verschiedenen Stellen wurde vom örtlichen ADFC-Vorsitzenden an konkreten Beispielen gezeigt, was man verbessern könnte und wie dies aussehen könnte. Es wurde ebenfalls über die Rechte und Pflichten von Radlern (und Autofahrern) gesprochen und dies auch an konkreten Beispielen auf der Tour gezeigt.

Für mich war es die erste verkehrspolitische Radtour – aber bestimmt nicht die letzte 🙂 Ich finde es klasse, das einige Vertreter der Stadt (und sogar der OB) teilgenommen haben, trotz anfänglichem leichten Regen. Es war schön, einige Mitarbeiter der Stadt mal persönlich kennen zu lernen und sich auszutauschen. Die Vorschläge wurden größtenteils positiv aufgenommen und es sind für die nahe Zukunft auch einige Änderungen geplant, beispielsweise:

  • Sackgassen, bei denen Radfahrer durchfahren können, sollen generell entsprechend gekennzeichnet werden
  • Am Schenkenseebad sollen ordentliche Fahrradständer hin, am besten überdacht

Ein weiterer Vorschlag war der Ausbau von der Radbeschilderung für Alltagsradler. Die touristischen Wege sind gut ausgeschildert, Alltagswege dagegen nicht.

Die Tage (morgen?) soll auch ein Bericht im Haller Tagblatt erscheinen.

Ich ziehe ein positives Fazit der Tour und bedanke mich hiermit nochmal bei allen Vertreten der Stadt für Ihre Teilnahme 🙂

Update 26. September:

Der Bericht im Haller Tagblatt

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ADFC, Allgemein, Schutzstreifen, Verkehrspolitik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s