Sind die städtischen Radständer nicht diebstahlsicher?

Nachdem letztens zwei an einem der städtischen Metall-Radständer angeschlossene Räder geklaut wurden, wird offensichtlich, was ich bisher noch gar nicht wahrgenommen habe: diese Radständer sind nicht diebstahlsicher! Das Haller Tagblatt schreibt:

Mit jeweils nur zwei Schrauben sind die 150 bis 200 Metall-Radständer in Hall befestigt. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) fordert diese Diebstahlsicher zu machen. Die Stadtverwaltung prüft das. […]

In zwei Minuten hat man die Schrauben abgemacht„, klagt Dieter Wolfarth vom ADFC. Wer sein Radschloss nur um Querträger sowie Rahmen schlingt und nicht durch eines der Löcher, macht es den Dieben sogar noch leichter. „Es reicht dann nur eine Schraube aufzumachen, das Schloss rauszufädeln und auf dem Rad – ohne den Querträger – loszuradeln.“

So schlimm hätte ich es mir nicht vorgestellt…

Laut Stadtverwaltung soll es bald eine Absicherung geben:

Ein mit Hitze angebrachter Schweißpunkt soll die Schraube fest mit der Mutter verbinden, sodass der Radständer nicht mehr so schnell zerlegt werden kann.

Davon abgesehen sind die verwendeten Radständer aber zu empfehlen:

An sich sei die Konstruktion gut, bescheinigt Radfahrer Wolfarth. Man könne das Rad am Rahmen sichern, muss sich nicht bücken und riskiert auch keinen Achter in der Felge.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ADFC, Allgemein, Verkehrspolitik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s