Sicherheit: Weißer Strich soll Radler schützen

Hall bekommt einen weiteren Schutzstreifen für Radfahrer.

Nun wird auch auf der Tüngentaler Straße zwischen Ellwanger Straße und Ortsausgang ein Schutzstreifen markiert. Die Arbeiten dazu beginnen voraussichtlich am 7. September und sollen vor Schulbeginn abgeschlossen sein. (Haller Tagblatt vom 01.09.2015)

Also zwischen Bausparkasse, Gymnasium St. Michael bis zum Ortsausgang. Wobei ich mich frage, ob „ein Schutzstreifen“ wörtlich zu nehmen ist und bloß in einer Richtung der Schutzstreifen aufgepinselt wird (wie seit kurzem in der Raiffeisenstraße), oder ob Radfahrer in beiden Richtungen sichtbaren Platz auf der Straße erhalten?

Schauen wir mal, wie es in 1-2 Wochen aussehen wird 🙂

UPDATE 4. September

Hier habe ich eine kritische Betrachtung zu den „Schutzstreifen“ nachgeholt.

UPDATE 22. September

Der Schutzstreifen wurde aufgebracht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Schutzstreifen, Verkehrspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Sicherheit: Weißer Strich soll Radler schützen

  1. Pingback: Rechtliches zu so genannten “Schutzstreifen” | Radfahren in Schwäbisch Hall

  2. Pingback: Schutzstreifen – so sieht sicheres Radfahren für die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen aus | Radfahren in Schwäbisch Hall

  3. Volkmar Gessinger schreibt:

    Der Beitrag kann jetzt gelöscht werden. Die Schutzstreifen sind aufgemalt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s