ausgeschaltete Ampel am Scharfen Eck

Das Rotlicht der Ampel als Unterbrechung des Fahrzeugstroms – das wünschen sich sowohl Autofahrer, die am scharfen Eck ein-/abbiegen wollen, als auch Fußgänger, die die Straße überqueren wollen. Dennoch ist die Ampel weiterhin ausgeschaltet.

Der Durchgangsverkehr ist hier das allerwichtigste. Abbiegende Fahrzeuge und Fußgänger müssen halt schauen, das nach paar Minuten mal eine Lücke kommt, durch die man sich durchquetschen kann, ohne das es zu gefährlich wird. Hauptsache der Durchgangsverkehr kann ungehindert fahren, ohne hin und wieder mal kurz durch eine rote Ampel abgebremst zu werden. Und das, obwohl das erwartete Verkehrschaos ausgeblieben ist und derzeit kaum mehr Autos am scharfen Eck entlang fahren als vor der Sperrung der Durchgangsstraße Untermünkheim.

[Stadtsprecher Thorsten] Hauck: „Der Verkehr fließt, und der eigentlich erwartbare Stau ist ausgeblieben. Bis auf weiteres wird die Ampel deshalb auch ausgeschaltet bleiben.“
Fares versteht dieses Vorgehen nicht: „Der Verkehr darf nicht vor der Sicherheit der Bürger stehen.“ Er habe mehrmals bei der Stadtverwaltung angerufen, auf die „extrem gefährliche“ Stelle hingewiesen und darauf, dass er dort schon viele gefährliche Situationen mit Fußgängern und Radlern erlebt habe und vor allem Kinder und ältere Menschen gefährdet seien. “ (Haller Tagblatt)

Die Stadt ist sich bewusst, das hier eine gefährliche Situation für Fußgänger vorliegt. Das viele Fußgänger Minutenlang warten, um die Straße zu queren. Das die ausgeschilderte Umleitung nicht barrierefrei ist. Aber: um was zu ändern – die Ampel wieder einzuschalten – dafür hätten sich bisher zu wenige Betroffene bei der Stadt beschwert!

Fußgänger bräuchten nicht an der abgeschalteten Ampel die Straße queren, sondern könnten den in der Nähe liegenden Holzsteg nutzen, sagt Hauck. Der Steg sei „zwar nicht komplett barrierefrei, allerdings bestehen hier ebenfalls Ausweichmöglichkeiten, die zumutbar sind“. Das teile die Verwaltung „den wenigen Bürgern“ mit, „die sich deshalb bei uns melden“, so Hauck.

Also, lieber Leser: beschwert euch doch bitte bei der Stadt, das die derzeitige Situation unsäglich ist und die Ampel sofort wieder eingeschalten gehört!

Kontakt:

Wenn ihr euch direkt an Herrn Hauck wenden wollt – Abteilung Zentrale Steuerung

steuerung.service [ätt] schwaebischhall.de

Tel: 0791/751-203

Fax: 0791/751-466

Sekretariat Corina Stein:

Tel: 0791/751-202

Abteilung Verkehr

gewerbeamt [ätt] schwaebischhall.de

Hermann Hoben

Tel: 0791/751-241

Fax: 0791/751-420

Wenn die Stadtverwaltung erst mehr Beschwerden braucht, dann soll Sie diese bekommen!

Ich freue ich sehr über eure Rückmeldungen, was die Stadtverwaltung euch mitteilt, ihr dürft mir dazu gerne einen Kommentar hinterlassen 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Verkehrspolitik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s