Mit dem Fahrrad am Stau vorbei

In der heutigen Ausgabe vom Haller Tagblatt erschien der – fast halbseitige – Bericht Mit dem Fahrrad am Stau vorbei. Finde ich eine klasse Überschrift, die den Vorteil des Radfahrens im Berufsverkehr direkt auf den Punkt bringt 🙂

Von Mai bis November wird die Ortsdurchfahrt Untermünkheim gesperrt – und damit die B19. Die Stadt steuert mit Maßnahmen gegen die drohenden Verkehrsprobleme in Hall. Auch Leser machen sich Gedanken.

Es wird auf die Vorschläge des ADFC Schwäbisch Hall eingegangen, wie während der Zeit der Sperrung (und in der Zeit bis dahin) der Radverkehr gefördert werden könnte, sodass weniger Verkehrsteilnehmer in dem – zum Berufsverkehr fast unausweichlichen – Stau feststecken:

Die Vollsperrung der B 19 „wird größere Staus zur Folge haben mit all seinen negativen Folgen für Mitarbeiter und Unternehmen“, sagt Wolfarth. „Mitarbeiter könnten zu spät zur Arbeit kommen, jedenfalls genervt und gereizt. Doch für nicht wenige gibt es vielleicht eine Alternative: Gesund, entspannt und mit einem Lächeln auf dem Gesicht einfach mit dem Fahrrad am Stau vorbei fahren.“ Auch die größte Steigung verliere mit einem Pedelec – das ist ein Fahrrad mit Elektro-Unterstützung – ihren Schrecken. „Jetzt lässt es sich unverschwitzt den Berg hoch fahren.“

Die Ortsgruppe des ADFC hat letzten Monat alle großen Arbeitgeber in der Region angeschrieben und verschiedene Vorschläge gemacht, wie den Mitarbeitern der Umstieg vom Auto aufs Fahrrad schmackhaft gemacht werden kann. Beispielsweise durch:

– interne Werbung und kleine Anreize,
– ordentliche Fahrrad-Abstellanlagen,
– Reparatursets, Luftpumpen,
– Umkleideräume,
– einen Fahrrad-Beauftragten im Betrieb
– die Möglichkeit, Pedelecs als ‚Dienstfahrräder‘ mit Gehaltsumwandlung anzubieten.

Ich bin mal sehr gespannt, ob die Anreize etwas bringen und ab Mai tatsächlich mehr Radler in Hall unterwegs sind. Zu hoffen wäre es auf jeden Fall 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ADFC, Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s